Vorschaubild

24 GUTE TATEN STATT KALORIEN DURCH SCHOKOLADEN

10. DEZ. 2020

Mit dem »24 gute Taten« Adventskalender wird ein breites Spektrum an sozialen Projekten weltweit aus den Bereichen Umwelt, Bildung, Gesundheit und Versorgung unterstützt. Erneut haben wir in diesem Jahr den Kalender sowohl für unser Büro als auch privat erworben. Durch die Spendengelder werden die Projekte, von denen sich eines hinter jedem der Türchen befindet, finanziert und von den 24 Hilfsorganisationen vor Ort umgesetzt.

Primärbild

www.24-gute-taten.de

Gerade in Zeiten der Pandemie ist es absolut sinnvoll, bedürftige Menschen zu unterstützen. Die Projekte von @24gutetaten sind handverlesen und durch Experten geprüft. Auf transparente Art und Weise werden die Spendeninformationen dargestellt und man kann sich sicher sein, dass diese Initiativen dort ihre Wirkung entfalten, wo es notwendig ist und sich gemeinsam darüber freuen, Gutes zu tun. Für das nächste Jahr also sicherlich eine gute Idee für die Vorweihnachtszeit.

Wir wünschen Ihnen schon vorab einen schönen dritten Advent!

Vorschaubild

VON DER WUPPER AN DIE SPREE

11. NOV. 2020

Erneut erhalten wir Besuch von der Bergischen Universität in Wuppertal.

Primärbild

Lisa studiert im 7. Semester Industriedesign und als Vorbereitung für ihren Bachelor wird sie für die nächsten 4 Monate unsere Projekte begleiten und so den Berufsalltag einer Designagentur kennenlernen.

Herzlich Willkommen bei unyt.berlin! Wir freuen uns trotz besonderer Bedingungen auf die gemeinsame und spannende Zeit!

Vorschaubild

EINE SAUBERE LÖSUNG FÜR EIN »SCHMUTZIGES GESCHÄFT«

04. NOV. 2020

Gemeinsam mit der WILO SE haben wir die weltweit kleinste und leichteste Abwasser-Hebeanlage entwickelt, die aktuell für den privaten Sektor am Markt erhältlich ist.

Primärbild

Anwendung findet die Anlage »Wilo-DrainLift SANI-S«, die Teil der Entwicklung einer kompletten Hebeanlagenfamilie ist, überall dort, wo (fäkalienhaltiges) Abwasser nicht über das natürliche Gefälle dem Kanalsystem zugeführt werden kann.

Ein starker Fokus lag auf der Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsstrategie der WILO SE, welche sich an den »Sustainable Development Goals« der Vereinten Nationen orientiert. Für die Umsetzung dieser Strategie wurden beispielsweise die Größe und das Gewicht verringert, um Ressourcen einzusparen und um das logistische Handling effizienter zu gestalten. Zusätzlich wurde bei der Entwicklung auf lösbare Verbindungstechniken und die Verwendung sortenreiner Materialien geachtet. Somit lassen sich viele Bauteile und -gruppen einfach tauschen und gegebenenfalls in den Recyclingkreislauf bringen. Durch die übergreifende Verwendung von Bauteilen innerhalb der Produktfamilie werden nicht nur die Produktionskosten reduziert, sondern auch der ökologische Fußabdruck verringert.

Ein hohes Augenmerk wurde während des Prozesses ebenfalls auf die Usablity gelegt, daher gestalten sich Transport, Installation und Wartung durch die anwendungsfreundliche Struktur besonders einfach und schnell. Außerdem wurde durch die unternehmenstypischen Produktsprache und den erstmaligen Einsatz der Markenfarbe in diesem Segment der Transport der Marke durch die gesamte Baureihe signifikant verbessert.