Vorschaubild

DAS AKUSTISCHE AUGE

20. MAI. 2020

Aus der Zusammenarbeit mit dem Berliner Unternehmen gfai tech ist das auf Mobilität ausgelegte Akustische Kamera System »Mikado« entstanden. Es dient zur Lokalisierung und Visualisierung von Schallquellen.

Primärbild

Vollkommen autonom können alle Prozesse von der akustischen Datenerfassung bis zur Datenanalyse durchgeführt werden, da Mikrofon-Array, Datenrekorder, Tablet und die dazugehörige Software in nur einem kompakten Gerät kombiniert wurden.

Durch diese kompakte Bauweise und eine gewichtsoptimierte Entwicklung sowie die Verwendung eines handelsüblichen Akkus ist es möglich, das System auch gänzlich ohne Kabel zu verwenden. Ebenso ist die Verwendung auf einem Stativ ohne großen Aufwand möglich.

Als erstes Produkt einer Produktfamilie ist das Gestaltungskonzept so aufgebaut, dass das in Markenfarbe hervorgehobene Element für die elektronische Konnektierung mitwächst und so die Produktklassifizierung kommunizieren kann.

Extrabild 1
Vorschaubild

PLUG & PLAY IN THE EASIEST WAY!

13. MAI. 2020

Ein weiteres Produkt aus der Gebäudetechnik stellt der (patentierte) »Wilo-Connector« dar, der in Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Unternehmen entstand.

Primärbild

Dieser Stecker ermöglicht es InstallateurInnen, auf schnelle und unkomplizierte Weise die elektrische Konnektivität zur Pumpe herzustellen:

Er wird außerhalb des in der Pumpe integrierten Klemmraumes konfektioniert und ist somit davon unabhängig, was in schwierigen Einbausituationen die Inbetriebnahme signifikant erleichtert. Sowohl die Konfektionierung des einfach zu zerlegenden Steckers als auch der Montagevorgang an der Pumpe selbst geschehen vollkommen werkzeuglos. Lediglich um den Stecker zu demontieren und die Pumpe auf diese Weise von der Energieversorgung zu trennen, ist aus Sicherheitsgründen ein zusätzliches Werkzeug notwendig, das den Arretiermechanismus löst.

Vorschaubild

WE MASK

06. MAI. 2020

Um zu sehen, wie sich ein derartiges globales Ereignis wie die Pandemie in unserer Alltagskultur manifestiert, wurde eine Initiative der Staatlichen Kunstsammlung Dresden gestartet, die in Ihrer Sammlung unter anderem historische Masken beinhaltet.

Primärbild

https://www.skd.museum/special-pages/wemask/

Durch einen dazu entstandenen Stop-Motion-Film des befreundeten Designerduos chmara.rosinke erhält man Einblick in einige der Exemplare aus der Sammlung sowie eine Anleitung zum Selbermachen von einfachen Behelfsmundnasenschutzmasken. Der Film ist somit auch ein Aufruf, Masken herzustellen, sie zu tragen und zu verbreiten, da im Gegensatz zu anderen Kulturen hierzulande das Tragen von Masken noch etwas zaghaft vonstatten geht und teilweise mit Stigmatisierung verbunden wird.

Allerdings ist eine solche Maske in der momentanen Zeit auch ein Zeichen von Solidarität und der Bereitschaft zu »Social Distancing«. Auch wir tragen neben temporärer Arbeit im Home Office dazu bei, durch die Schutzmaßnahme der Maskenpflicht innerhalb unserer Agenturräumlichkeiten die Verbreitung des Virus einzudämmen und unterstützen die Initiative »WeMask«.